Gutenhof Landwirtschaft

Die Landwirtschaft am GUTENHOF

Der bedeutendste Betriebszweig des GUTENHOFS ist die Landwirtschaft mit dem Schwerpunkt Ackerbau.

Geographisch gesehen befindet sich der Betrieb südöstlich von Wien im Wiener Becken welches vom pannonischen Klima geprägt ist. Dies bedeutet trockene Frühjahrs- und Sommermonate mit hohen Temperaturen bis über 30°C und niederschlagsarme Herbst – und Wintermonate mit wechselnden Temperaturen bis – 15°C.

Der Ackerbau am GUTENHOF ist umweltschonend (wenig Einsatz von Düngung und Pflanzenschutz, minimale Bodenbearbeitung) und modern ausgerichtet. Premiumweizen (hoher Proteingehalt über 15% und gute Backqualität), Gerste, Roggen, Hafer, Raps, Mais, Sonnenblumen und Zuckerrüben werden kultiviert.

Für die Pferdehaltung wird eigener Hafer, eigenes Stroh und das auf den Grünlandflächen geworbene eigene Heu verwendet. Jährliche Laboruntersuchungen sichern die gleichbleibende hohe Qualität dieser Futtermittel.

Die zum Betrieb gehörende „GUTENHOFER AU“ wird für die Gewinnung des Holzes für 2 Hackschnitzelwerke, die den gesamten GUTENHOF und den „Gasthof zum Guten Hirten“ umweltschonend und effizient mit Energie versorgen, genutzt.

Das Team GUTENHOF ist stets bemüht mit dem technischen Fortschritt in Landwirtschaft und Pferdehaltung mitzuhalten, jedoch dies nicht um jeden Preis über das Wohlwollen der Menschen und Tiere zu stellen.

© GUTENHOF | Gutenhof 1 | A-2325 Himberg | Tel: +43 (0)2235 86345 | Fax: +43 (0)2235 86345-4 | office@gutenhof.at